Mein Angelbulli

.........Mein Bulli !

Für mich ist es immer ganz wichtig, das wenn ich mich mal auf den Weg mache auch wirklich alles da ist was ich so brauche .

Also sowas wie ein Wohnmobil musste her.

Nachdem ich lange über eine Lösung für den Bulli nachgedacht habe ????

Hab ich dann einfach mal angefangen alles wichtige Ein/Umzubauen was so

notwendig ist wie:    - Standheizung 

                            - Zusatzstromversorgung

                            - Schlafmöglichkeit

                            - Kühl/Gefriermöglichkeit

                            - Koch und Essmöglichkeit

                            - Ladegeräte für E-Lot und E-Motor Batterie

                            - u.v.m

Als erstes möchte ich euch mein Neues Bullilogo zeigen !

Es hat jetzt gut ein halbes Jahr gedauert bis es mal so

fertig war .

Ein Freund von mir hat es zusammen mit einem Grafik-

Azubi erstellt !

Finde es ist ein echter ein Hingucker geworden !

Ich denke das wichtigste für den Angler ist, das

man seinen Fang kühlen kann wenn man länger

unterwegs ist .

Bei mir im Bulli übernimmt das eine Wabeco CF-35.

Mit 31 Liter befüllbares Volumen ist sie 

eine mittelgroße Kompressorkühlbox.

Nach dem durchmessen ergab sich ein Stromverbrauch

von 1,8-2 Amp.Std. Für - 18° kein hoher Wert ...

Wenn sie die Wunschtemperatur erreicht hat geht der

Kompressor aus und dann springt er nur gelegentlich

wieder an .

 Für mich die perfekte Angelerkühlbox !!!!

 

 

 

 

 

...eingebaut habe ich die Kühlbox  unter dem Kopfteil

meines Schlafplatzes!

Die Stromversorgung der Box ist vom Bordnetz getrennt

damit keine Startprobleme auftreten.

 

 

als Stromversorgung dient eine 50 Amp.Std.

Batterie von Optimum. Die ich durch 

Schnellverschlußterminals mit einem Handgriff

vom Netz trennen kann, um sie als Kayakmotor-

Batterie nutzen zu können . Eine Batteriehalterung

mit Schnellverschluß ist noch in Planung :-)

 

 

...... angeschlossen an einen Laderegler wird die Batterie

beim Fahren geladen und im Stand vom Bordnetz getrennt

um den Verbrauchern wie Luftheizung und Kühlbox

uneingeschränkt zur verfügung zu stehen. 

Vor und hinter dem Relai habe ich jeweils mit 100 Amp.

abgesichert .

nun zu dem Teil was den Bulli für mich angenehm machen soll

eine Luftheizung von Ebersbächer .

Betrieben mit dem Diesel aus dem Vitotank macht es mir die

Heizung schön muckelig :-)

 

 

 

 

 

...mit hilfe einer Fernbedienung kann ich die Heizung

bedienen.

Bis ca.1000m reicht die Fernbedienung lt.Hersteller.

Mit ihr kann man Wochentage,Stunden,Wärmzeiten,

u.v.m. einstellen .

 

 

...nicht nur warm soll es sein ....

bequem ist auch noch wichtig !!!

Dafür habe ich einen Sitz rausgeschmissen

und eine Liegefläche gebastelt.

2m x 0,6m sollte für eine Person reichen,

eine Thermarest Isomatte und einen Carinthia

Schlafsack runden den Schlafplatz dann noch ab.

 

 

unten an der Liegefläche habe ich 4 Halter für das

Kayakpaddel angebracht damit es gut und sicher

verstaut ist .

 

 

...ein Teil der Liegefläche ist aufklappbar um den Stauraum

unter ihr besser nutzen zu können.

 

 

 

 

 

 

 

 

für den Hobie Mirage Antrieb habe ich mir sehr

viel mühe gemacht und mehrere Teile

für eine Halterung gedreht und gefräst.

Wichtig war mir auch eine Wanne

am Boden , um ein ablaufen von Wasser

zu gewährleisten was nach dem

gebrauch noch aus dem Antrieb tropft.

 

            

 

 

 

 

 

 

 

 

                 ohne Antrieb ....

 

 

 

 

 

 

 

.....und falls es mal Brennt habe ich auch eine Coolen

Feuerlöscher eingebaut .....Safty First ........